oder was war zuerst da, Henne oder Ei?

Das Henne – Ei Problem wurde ja schon sehr oft aufgegriffen. Für mich war es schon ziemlich früh kein Rätsel mehr, konnte man es doch mit ganz normaler Wissenschaft beweisen. Beweisen? Wie bitte? Worüber sich seit Generationen die Menschen den Kopf zerbrechen soll bewiesen sein?
Nun, für mich schon. Es ist doch ganz klar, was zuerst da war.

Das Ei natürlich! Natürlich? Wieso natürlich? Ganz einfach. Wo kommt eine Henne her? Aus einem Ei. Genau! Wer hat das Ei gelegt? Eine Henne? Nein, das muss nicht sein. Wir alle haben mal mehr oder weniger im Biologieunterricht gelernt, oder auch nicht, dass es Mutationen, also Veränderungen im Erbgut gibt. Also kann man ganz klar sagen, das Ei war zuerst da, aus ihm schlüpft die Henne. Und es ist egal, wer das Ei gelegt hat, den danach wird ja nicht gefragt. Es geht lediglich um das Ei und die Henne.
Gut, manch einer meint, das sei engstirnig betrachtet, ist es vielleicht auch. Wer hat denn nun das Ei gelegt? Gute Frage, das kann man so nicht direkt beantworten. Vermutlich eine mit Hennen verwandte Art. Es könnte auch, gleich schreien wieder alle, Genmanipulation sein. Ja, warum denn nicht? Wer sagt denn, dass man hochtechnologisiert sein muss, um Gene zu manipulieren? Hat einer das Buch „Weltenträumer“ von Sergej Lukianenko gelesen? Dort gibt es eine ziemlich christliche Welt, die keine Technologie in unserem Sinne kennt: Feste. Diese Welt benutzt Biotechnologie.