24. April 2005

Es sollte kein Jahr ohne Probleme geben. Auch dieses Mal haben Schulklassen kurzfristig abgesagt, weil ein Lehrer krank geworden ist. So durften wir je eine Bahn mit einem Helfer besetzten. In der letzten Bahn mussten zudem nicht nur tausend Beutel untergebracht werden, sondern dreitausend! Ein nicht ganz so einfaches Unterfangen, aber Matthias hat sich mutig der Herausforderung gestellt und überlebt.