25. April 1999

Dieses Jahr sollten wir noch zwei „neue“ Helferinnen bekommen. Nachdem letztes Jahr meine Tanzpartnerin Wiebke Lich und ihre Schwester Frauke uns nachmittags geholfen haben, wollten sie dieses Jahr komplett in unserer Gruppe helfen. Es hatte ihnen mehr Spaß gemacht, die Beutel durch die Gegend zu schleppen, als im Regen zu stehen und Straßen abzusperren.
Außerdem kam diesmal die Freundin von Florian dazu, sowie ein weiterer Freund von uns, Timo Gothe. Dem war es allerdings doch zu viel arbeit, so dass er sich gleich für alle Zeiten abgemeldet hatte. Das Freibier hat ihn aber ein bisschen über die Qualen hinweggeholfen.