19. April 1998

Mittlerweile hatte sich ein harter Kern gebildet, der jedes Jahr wieder mitkam. Neu hinzugekommen waren noch zwei meiner Freunde, Anderas Bätz und Florian Peters.
Außerdem kamen am Nachmittag noch meine Tanzpartnerin Wiebke Lich und ihre Schwester zum Helfen zu uns in die Halle. Es hatte sich ein paar Wochen vor dem Marathon herausgestellt, dass die Beiden ebenfalls seit ein paar Jahren beim Marathon helfen, jedoch als Streckenposten am Dammtor.